2 Pluspunkte, 3 Minuspunkte und 3 Probleme – Magazin Am Steuer

0
56


Ist es sinnvoll, den alten Premium-SUV zum Preis des neuen Vesta zu nehmen, hat ein Experte am Steuer herausgefunden.

Verwandte Materialien


Testen auf Rollenplattformen

Der erste Volkswagen Crossover wurde ursprünglich aus der Slowakei gebracht, nach 2007 begann die Montage in Kaluga. Teilt die Plattform mit dem Audi Q7 und Porsche Cayenne. Touareg mit einem Index von 7L wird in Russland in großer Auflage verkauft. Beim Restyling (2006) haben sie die Optik aktualisiert und die Pfosten beseitigt, insbesondere in der Elektronik. Neue Motoren und Optionen wurden hinzugefügt.

VORTEILE

  • Premium für Komfort und Ausstattung – für seine Zeit.
  • Geräumiger Innenraum, genaue Ergonomie, großer Kofferraum.

Salon Tuarega erkennbar. Hier ist alles vorhanden. Dank des Konservativismus der Marke sieht sie immer noch nicht veraltet aus.

Salon Tuarega erkennbar. Hier ist alles vorhanden. Dank des Konservativismus der Marke sieht sie immer noch nicht veraltet aus.

EINSCHRÄNKUNGEN

  • Teure Teile und Service.
  • Die Luftfederung (bei teuren Versionen) ist eine Quelle ständiger Probleme aufgrund des Verlusts der Dichtheit der Elemente.
  • AI-92-Benzin ist nicht akzeptabel.

MOTOREN

Aus einem Dutzend Einheiten wählen wir die massereichsten aus. Der Fünfzylinder-Turbodiesel BPE 2.5 (174 PS) ist mäßig launisch. Die Abschreibung wichtiger Komponenten erfolgt nach 200.000–250.000 km. Schwachpunkt – Kraftstoffausrüstung. Es gibt Undichtigkeiten an einer Ölpumpe und einem Wärmetauscher, Turbinen an allen Volkswagen Dieseln werden oft von selbst niedergedrückt. Gleichzeitig ist BPE sehr hartnäckig – viele Exemplare reisten über 500.000 km ab.

Verwandte Materialien



Beliebt ist auch der V6 BKS 3.0 Dieselmotor (nach der Modernisierung – der CASA Index) mit einer Leistung von 224 oder 240 PS. Es ist empfindlicher gegenüber der Kraftstoffqualität, den Hauptbeschwerden – verstopfter Ansaugkrümmer und Gas. Der Partikelfilter verstopft schnell, bei vielen Maschinen haben die Besitzer ihn entfernt. Die Steuerkette hat eine Lebensdauer von 200.000 km, aber der Antrieb der Einspritzpumpe kann 100.000 kaum standhalten. Die Motorressource beträgt ca. 350.000 km.

Das atmosphärische Benzin VR6 3.2 (220 oder 241 PS) und seine Schwester 3.6 (280 PS) sind dafür bekannt, den Steuerkettenantrieb zu dehnen – je nach Betriebsbedingungen auf 100.000 km oder schneller. Später führten sie modernisierte Ketten und Spanner ein. Aufgrund der Verunreinigung der Kerzen fallen die Zündspulen aus (es ist besser, die Kerzen mindestens alle 60.000 km zu wechseln). Regelmäßige Reinigung des Einlasses ist erforderlich, und AI-98-Benzin wird am meisten bevorzugt. Motor 3.6 mit ähnlichem Charakter ist komplizierter und launischer. Beide sind ziemlich langlebig. Gute Bewertungen über den V10 4.2 Motor mit Zahnriemenantrieb, aber er ist teuer, selten und zu gefräßig.

Bei Benzinmotoren können Primärkraftstoffpumpen ausfallen. Bei der Auswahl eines Tuareg mittleren Alters ist die Endoskopie des Motors hilfreich: zum Einkerben in den Zylindern.

GETRIEBE

Die japanische 6-Gang-Automatik Aisin TR – 60SN (VAG 09D) arbeitet mit allen Motoren. Er mag keine scharfen Beschleunigungen. In frühen Autos brach der Ventilkörper unanständig schnell – bis zu 100.000 km. Das Problem wurde 2006 gelöst: Die Ressource der Box wuchs auf 200.000 bis 250.000 km. Das allgemeine Muster – je stärker der Motor, desto härter die Box. Ein Ölwechsel alle 50.000 km verzögert den Tod.

Eine Tuareg mit einem Handbuch ist schwer zu finden – eine Seltenheit, aber schade: Ihr Ruf ist ausgezeichnet.

Bei dem Allradantrieb ist das schwache Glied das Untersetzungsgetriebe. Frühe Fahrzeuge legten selten mehr als 70.000 km zurück. Aber auch nach der Modernisierung gilt die Razdatka als anfällig.

BETRIEBSKRANKHEITEN

Verwandte Materialien



  • In der Federung funktioniert alles für eine angemessene Zeit, das Lenkgetriebe ist auch hartnäckig. Die Bremsbeläge reichen aber meist nur für 30.000 km.
  • Die Öldichtung zwischen Motor und Automatikgetriebe schmerzt alle Tuaregs, insbesondere Diesel.
  • Ausfälle von Elektrik und Elektronik sind häufig und vielfältig.

Euro NCAP: (2004): Fahrer / Beifahrer – fünf Sterne, Kind – vier Sterne, Fußgänger – ein Stern.

Das beliebteste Angebot für den Sekundärbereich: Touareg 2.5 TDI mit Automatikgetriebe

OPTIMALE WAHL: Touareg 3.2 FSI mit Automatikgetriebe

FÜR DAS GLEICHE GELD: Audi Q7, Volvo XC90, Toyota Land Cruiser 200, BMW X5.

Foto: Volkswagen

Fehler im Text? Wähle es mit der Maus aus! Und drücken Sie: Strg + Eingabetaste



Markus Wischenbart